Zukunftsfelder im Fokus

Screenshot 2019-08-06 at 15.09.34.png

Die Zukunft gestalten

VIEWPOINT, gegründet von NMT Netzwerk Medien-Trainer, ist eine Plattform für Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die wegweisende Arbeit in technologischen Zukunftsfeldern wie Virtuelle Realität, Künstlicher Intelligenz und Neurofeedback leisten oder diese in ihr Unternehmen integrieren wollen. VIEWPOINT verbindet technische Innovationskraft und fachliches Know-How miteinander – von Architektur über Medien und Psychologie bis zur Zukunftsforschung. VIEWPOINT heißt zusammenarbeiten: vernetzen, entwickeln, beraten, produzieren und trainieren.

 Wer wir sind

AdobeStock_220494693.jpeg

Aussichtspunkt mit Rundumsicht

VIEWPOINT verbindet Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Die Gründungspartner bringen sich mit ihren Arbeitsschwerpunkten und ihrem fachspezifischen Können ein. Über VIEWPOINT lernen die Unternehmen mit- und voneinander, unterstützen sich bei der Kundengewinnung und -abwicklung und erarbeiten gemeinsam Projekte in den technologischen Zukunftsfeldern und entwickeln neue Anwendungen.

Im Fokus

VIEWPOINT fokussiert den Schwerpunkt der Arbeit im Rhythmus von zwei Jahren auf innovative Technologien. Im Gründungsjahr und in 2019 ist das Extended Reality (XR). In den USA sind die Zukunftsfelder Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) bereits sehr fortgeschritten. Durch die neue Plattform kollaborieren Unternehmen nicht nur branchenübergreifend miteinander, sondern auch länderübergreifend.

 Handlungsfelder

AdobeStock_76429859.jpeg

Produktentwicklung

Psychische Belastungen, wie Stress, Burn-out und Depressionen, gehören zu der zweithäufigsten Krankheitsursache in Deutschland. Vor 20 Jahren waren sie noch vernachlässigbar, heute schädigen sie den betroffenen Menschen, sind die häufigste Ursache für Frühverrentungen und führen zu rasant steigenden Produktionsausfallkosten. Hier greift die Produktentwicklung des VIEWPOINT-Partners StoryUP: HEALium beruhigt den Gehirnstress in nur vier Minuten. Über eine XR-Applikation bereitgestellt, funktionieren diese story-getriebenen, gehirn-gesteuerten Erlebnisse mit allen gängigen XR-Headsets.

Realisation

VR ermöglicht das immersive Erleben einer realen Situation. Journalisten können ihre Nutzer mit diesem Medium an Orte bringen, zu denen sie keinen Zugang haben. Sie können sie in das Leben anderer Menschen hineinversetzen, in andere Zeiten und Rollen schlüpfen lassen. Für Journalisten verändert es Erzählweisen und Produktionsabläufe. Es eröffnet ihnen ein neues Verhältnis zu dem Nutzer. Wie VR-Journalismus funktionieren kann, über welches technische und fachliche Handwerk Journalisten verfügen sollten, erläutert das Praxisbuch “VR-Journalismus”, das die Mitgründerin von VIEWPOINT Manuela Feyder mit verfasst hat.

Vernetzung

Die meisten US-Innovatoren kommen gebürtig aus Europa. Dennoch zieht der US-amerikanische Markt im Bereich der technologischen Zukunftsfelder am deutschsprachigen Europa vorbei. Ein Grund ist die fehlende Zusammenarbeit. Bereits von der Idee an gemeinsam an Innovationen zu arbeiten, sie gemeinsam zu entwickeln, sich untereinander branchenübergreifend auszutauschen und voneinander zu lernen, das ist das Ziel von VIEWPOINT. Wenn Sie das auch so sehen, werden Sie Mitglied bei VIEWPOINT: Wir freuen uns auf Sie!

VIEWPOINT Summit 2019

29. November 2019

Gutenberg Digital Hub, Mainz

AdobeStock_63287384.jpeg

Sie wollen zusammen mit uns die Zukunft gestalten?

Dann werden Sie Mitglied von VIEWPOINT!